Sukhothai – Chiang Mai

heute schaffe ich es bis Chiang Mai ohne dass der Bus den Geist aufgibt, die Fahrt ist trotzdem anstrengend. Ich habe diesmal einen Bus erwischt, an dem zwar die Klimaanlage funktioniert, dafür aber offensichtlich alles andere kaputt ist. Das Ding rappelt, klappert, schaukelt und macht während der kompletten knapp 7stündigen Fahrt Geräusche, als würde es gleich in Einzelteile zerfallen. Dazu sitzt den größten Teil ein thailändisches Riesenbaby neben mir. Ich schätze den Typen auf höchstens 15 Jahre, er ist aber, nicht nur für thailändische Verhältnisse, extrem fett. Specki verschläft seine Reise komplett und rutscht währenddessen immer wieder zu mir rüber, dass ich im Schnitt nur ca. 1/3 Sitzplatz habe. Er kann ja wahrscheinlich nichts für seine Figur und entschuldigt sich auch jedesmal, wenn ich ihn wecken muss, weil ich Angst bekomme, dass er mich erdrückt, aber Spass macht das nicht. 

Zum Glück habe ich die komplette erste Staffel der neuen Netflix-Serie Dirk Gentlys Holistische Detektei dabei und die Zeit vergeht erstaunlich schnell. Die Story hat zwar bis auf Dirks Namen überhaupt nichts mit der literarischen Vorlage zu tun, ist aber sehr lustig und voller Douglas Adams würdiger Absurditäten. Trotzdem bin ich, als wir gegen 17h endlich ankommen, genügend platt, dass ich mich bereitwillig vom Taxifahrer abzocken lasse. Hauptsache ich komme schleunigst ins Hotel. Welches sich dann als ein Glücksgriff herausstellt, alles ist schön und das Personal zwar etwas konfus, aber sympathisch und extrem freundlich. Ich gebe meine Klamotten zum Waschen ab, laufe los und sitze 15 Minuten später in einem Restaurant mit tollem Essen und einem Chang vor der Nase und die Welt ist wieder in Ordnung.

Kommentar verfassen

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.